Prof. Dr. Christoph Brüning

Prof. Dr. Christoph Brüning

Foto Christoph BrünigChristoph Brüning ist Hochschullehrer an der Universität zu Kiel,

dort hat er seit 2008 den Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Verwaltungswissenschaften inne, ist Direktor des Instituts für Öffentliches Wirtschaftsrecht und Vorstand des Lorenz-von-Stein-Instituts für Verwaltungswissenschaften. Seit 2013 ist er Richter am Schleswig-Holsteinischen Landesverfassungsgericht. Vor seiner Berufung als Universitätsprofessor war er von 2004 bis 2008 Richter in der nordrhein-westfälischen Verwaltungsgerichtsbarkeit.

Rechtswissenschaftliche Forschungsschwerpunkte sind das Staats- und Verwaltungsrecht einschließlich europarechtlicher Bezüge, insbesondere Kommunalrecht mit Kommunalabgabenrecht, Umweltrecht, Wirtschaftsverwaltungsrecht mit Privatisierungs- und Vergaberecht sowie Verwaltungsverfahrens- und Prozessrecht. Christoph Brüning ist hier als Autor zahlreicher einschlägiger Beiträge und Kommentierungen in Erscheinung getreten.

Neben der Universitätslehre ist er auch in der beruflichen Aus- und Weiterbildung engagiert. So unterrichtet Christoph Brüning im Studiengang Verwaltungs-Betriebswirt/in (VWA) an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie in Leer Öffentliches Recht und Öffentliche Betriebswirtschaftslehre, hat mehrere Fernlehrgänge für den Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung (vhw) verfasst und referiert auf zahlreichen Seminaren und Tagungen.

Nachweise: www.bruening.jura.uni-kiel.de/de/cbruening

Merken

Merken

Merken

Merken

Ralf Wilkendorf

Ralf Wilkendorf

Porträt Ralf Wilkendorf Projektmanagementtrainer

arbeitet seit Jahren als Projektleiter (Certified Senior Project Manager GPM® | IPMA Level B) und Projektmanagement-Trainer (Certified Project Management Trainer GPM®) in unterschiedlichen Branchen (auch als Dozent an mehreren Hochschulen).

Weitere Schwerpunkte der unternehmerischen Tätigkeit sind Unternehmenspositionierung, Entwicklung und Einführung effektiver Projektsteuerung oder Entwicklung von Kommunikationsmethoden (z.B. im Umgang mit Konflikten und Krisen).

Die Workshops und Trainings werden auf Basis einer kundenspezifischen Bedarfsanalyse konzipiert und umgesetzt.

Die Trainings werden auf Basis einer Bedarfsanalyse konzipiert und umgesetzt.

Gerd Rapior

Gerd Rapior

Jeder im Business weiß, dass das Medien- und Präsentationstraining ein MUSS in unserem Medienzeitalter ist, zumindest wenn man erfolgreich sein will!

Gerd Rapior ist Journalist und Präsentationstrainer,

arbeitete fast 25 Jahre lang als Fernsehredakteur für den Norddeutschen Rundfunk, berichtete für den NDR und die ARD von politischen Ereignissen. Er gehört zu dem Netzwerk ausgewiesener Journalisten und Medienfachleute. Seit 2010 ist er selbstständig und Geschäftsführender Gesellschafter von MEDIA CONCEPT. Zu der Agentur gehören mittlerweile 12 anerkannte Experten.

Gerd rapior

Der Medienfachmann berät seit mehr als 25 Jahren Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branchen in Medienfragen, ist gefragter Medientrainer bzw. Präsentationstrainer und führt bundesweit Medienseminare und Präsentationscoachings mit Spitzenpolitikern (u.a. Ministerpräsidenten, Ministern, Staatssekretären) auf Landes- und Bundesebene, sowie Vorständen, Geschäftsführern und Führungskräften der Wirtschaft, Verbände, Kammern, sonstigen Institutionen und mit Selbständigen (u.a. Rechtsanwälte, Steuerberater) durch.

Gerd Rapior ist Moderator, vierfacher Journalistenpreisträger, war mehrere Jahre im Vorstand der Landespressekonferenz Schleswig-Holstein und deren Vorsitzender.

Weitere Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sammelte er in der Landesvertretung Schleswig-Holstein, in der als Pressesprecher arbeitete und für die Öffentlichkeitsarbeit und das Protokoll zuständig war.

Gerd Rapior ist seit März 2017 Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Lübeck.

__________________________________________

Vita von Gerd Rapior im Einzelnen:

seit 2017

  • Lehrbeauftragter  an der Fachhochschule Lübeck in den Fächern Rhetorik und Präsentationstechnik. In dieser Funktion ist er Mitarbeiter des Landes Schleswig-Holstein

seit Ende 2014

  • Pressesprecher der Lubinus-Stiftung (Lubinus-Clinicum, Sankt-Elisabeth-Krankenhaus-Kiel u.a.). Zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Evententwicklung  sowie die interne und externe Kommunikation. Leiter der Projektgruppe „Marketing“.

von 2010-2015

  • Pressesprecher der Firma Gustke Logisik, Rostock. Zuständig auch für die Bereiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und Evententwicklung.

seit 2010

  • Selbständiger Journalist und Autor
  • Medienberater
  • Medientrainer
  • Präsentationstrainer
  • Krisen-Kommunikations-Trainer
  • Pressesprecher bei Unternehmen der Solarenergie, Entsorgung und Wiederverwertung, Rohstoffgewinnung, des Finanzwesens sowie der Transport- und Logistikbranche

bis 2010

  • Fernsehredakteur beim Norddeutschen Rundfunk (NDR), Kiel
  • Politische Berichterstattung für den NDR
  • Vorsitzender der Landespressekonferenz Schleswig-Holstein
  • 4facher Journalistenpreisträger
  • umfangreiche und jahrzehntelange Erfahrungen als Fernsehjournalist und Filmautor
  • Umgang mit den unterschiedlichen Protagonisten (z.B. Unternehmen, Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Verbände, Kammern, Innungen, Institutionen, Selbständige, Mitarbeiter)
  • Kompetenz in den Bereichen Interviewpraxis, Gesprächstechnik, Kommunikation, Präsentation, Rhetorik, Krisenmanagement, Moderation und Filmproduktion
  • seit 1993 Medienberater
  • seit 1993 Durchführung von Medien- und Präsentations-Performance-Seminaren mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten
  • Moderator (Einzelmoderationen, Podiumsdiskussionen, Präsentationen)

bis 1986 

  • u.a. Referententätigkeit im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Pressesprecher) sowie Protokoll in der Landesvertretung Schleswig-Holstein, Bonn
  • Diplom Verwaltungswirt (FH)

Merken

Merken

Merken

Merken

Bärbel Stolzenburg – Künstlerin

Bärbel Stolzenburg – Künstlerin

P1070751Farben die Gefühle ausdrücken

Es war eine illustre Runde, die sich bei der Vernissage auf dem Lubinus Campus eingefunden hat.  Bärbel Stolzenburg zeigt ihre Werke im ersten Stock den Ärztehauses und des Verbindungsganges zum Lubinus Clinicum. Otto Melchert, Vorstandsvorsitzender der Lubinus-Stiftung, weist  in seiner Begrüßung  auf die vielen künstlerischen Facetten Bärbel Stolzenburgs  hin. Besonders die soziale und künstlerische  Arbeit mit Menschen in unterschiedlichen, vor allem aber auch schwierigen Lebenslagen spiegele sich in ihrer Kunst wider. Sie versuche Gefühle und Befindlichkeiten durch Farbe und Form eine Bedeutung zu geben. Die unterschiedlichen Berufe der 1968 geborenen Bauzeichnerin, Sozialpädagogin und Kunsttherapeutin  seien eine gute Grundlage für ihr malerisches Wirken. In manchen Werken verbinde sie die Architektur mit dem Abstraktem.

Bärbel Stolzenburg freut sich über die Chance bei Lubinus ausstellen zu können. Sie sieht ihre Kunst als einen Beitrag zu ihrem sozialen Engagement, wobei ihr die Schwachen in der Gesellschaft besonders am Herzen liegen. Als Beispiele hierfür nennt sie die Lage von

benachteiligP1070875en Kindern oder von Frauen, die sexueller Gewalt ausgesetzt sind.

Sie lasse sich ganz häufig nur von Farben inspirieren, erzählt die Künstlerin. Dabei nehme sie aber auch in Kauf, dass manchmal  etwas entsteht, was sie nicht verwenden kann.

Die Palette ihrer Arbeit ist sehr umfangreich. Sie malt Aquarelle, entwirft  Collagen und wirkt auch experimentell. Die gebürtige Pinnebergerin lässt sich somit keiner bestimmten Technik oder Richtung zuordnen. Für viele macht gerade dies die Arbeiten Bärbel Stolzenburgs interessant und sehenswert.

Die Ausstellung ist bis zum 31. Oktober dieses Jahres noch zu sehen.

(Autor: Gerd Rapior)

P1070846

Neu bei MC: Jana Schulze

Neu bei MC: Jana Schulze

4Die TV-Journalistin, Moderatorin und Filmemacherin Jana Schulze ist neue Partnerin von Gerd Rapior und seinem Team von MEDIA CONCEPT.
Sie wird unsere Crew in den Bereichen Medientraining, Produktion von Imagfilmen und Moderation verstärken. Sie vertritt unserem Standort in Rostock.

Mit einem Klick erfahren Sie mehr über Jana Schulze. Sie kommen zuerst auf die Expertenseite. Wenn Sie dort das Foto anklicken, öffnet sich die Vita der Journalistin.

VERO – Seminarprogramm

VERO – Seminarprogramm

Start der Medien- und Präsentationstrainings  in der Baustoffbranche. Seit zwei Jahren werden unsere Coachings vom Baustoffverband  VERO den Mitgliedsunternehmen angeboten und erfeuen sich in der Branche großer Beliebtheit. Nachdem Gerd Rapior und sein Team von MEDIA CONCEPT schon Grundseminare und Fortsetzungsmodule durchgeführt haben, beginnt in diesem Jahr der „Seminarreigen“ für die VERO bereits Anfang April in Düsseldorf.
Wenn Sie Interesse an den weiteren Terminen und Seminarinhalten haben, klicken Sie ganz einfach auf diesen Link. Seminar MEDIA CONCEPT

Gerd Rapior

Gerd Rapior

 

Gerd Rapior

Gerd Rapior ist Journalist und Präsentationstrainer,

arbeitete fast 25 Jahre lang als Fernsehredakteur für den Norddeutschen Rundfunk, berichtete für den NDR und die ARD von politischen Ereignissen. Er gehört zu dem Netzwerk ausgewiesener Journalisten und Medienfachleute. Seit 2010 ist er selbstständig und Geschäftsführender Gesellschafter von MEDIA CONCEPT. Zu der Agentur gehören mittlerweile 12 anerkannte Experten.

Der Medienfachmann berät seit mehr als 25 Jahren Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branchen in Medienfragen, ist gefragter Medientrainer bzw. Präsentationstrainer und führt bundesweit Medienseminare und Präsentationscoachings mit Spitzenpolitikern (u.a. Ministerpräsidenten, Ministern, Staatssekretären) auf Landes- und Bundesebene, sowie Vorständen, Geschäftsführern und Führungskräften der Wirtschaft, Verbände, Kammern, sonstigen Institutionen und mit Selbständigen (u.a. Rechtsanwälte, Steuerberater) durch.

Gerd Rapior ist Moderator, vierfacher Journalistenpreisträger, war mehrere Jahre im Vorstand der Landespressekonferenz Schleswig-Holstein und deren Vorsitzender.

Weitere Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sammelte er in der Landesvertretung Schleswig-Holstein, in der als Pressesprecher arbeitete und für die Öffentlichkeitsarbeit und das Protokoll zuständig war.

__________________________________________

Vita von Gerd Rapior im Einzelnen:

seit 2010

  • Selbständiger Journalist und Autor
  • Medienberater
  • Medientrainer
  • Präsentationstrainer
  • Krisen-Kommunikations-Trainer
  • Pressesprecher bei Unternehmen der Solarenergie, Entsorgung und Wiederverwertung, Rohstoffgewinnung, des Finanzwesens sowie der Transport- und Logistikbranche

bis 2010

  • Fernsehredakteur beim Norddeutschen Rundfunk (NDR), Kiel
  • Politische Berichterstattung für den NDR
  • Vorsitzender der Landespressekonferenz Schleswig-Holstein
  • 4facher Journalistenpreisträger
  • umfangreiche und jahrzehntelange Erfahrungen als Fernsehjournalist und Filmautor
  • Umgang mit den unterschiedlichen Protagonisten (z.B. Unternehmen, Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Verbände, Kammern, Innungen, Institutionen, Selbständige, Mitarbeiter)
  • Kompetenz in den Bereichen Interviewpraxis, Gesprächstechnik, Kommunikation, Präsentation, Rhetorik, Krisenmanagement, Moderation und Filmproduktion
  • seit 1993 Medienberater
  • seit 1993 Durchführung von Medien- und Präsentations-Performance-Seminaren mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten
  • Moderator (Einzelmoderationen, Podiumsdiskussionen, Präsentationen)

bis 1986 

  • u.a. Referententätigkeit im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Pressesprecher) sowie Protokoll in der Landesvertretung Schleswig-Holstein, Bonn
  • Diplom Verwaltungswirt (FH)

fb-e1428675673820gplus index

facebookgoogle_pluslinkedin

Kirsten Bruhn ist neue MC-Partnerin

Kirsten Bruhn ist neue MC-Partnerin

Die Spitzensportlerin Kirsten Bruhn ist neue Partnerin von Gerd Rapior und seinem  Team von  MEDIA CONCEPT. Sie gehört zu den besten Schwimmerinnen der Welt, holte  11 Paralympic-Medaillen, darunter 3x Gold. Sie ist 6fache Weltmeisterin, 8fache Europameistern und hat zahlreiche Weltrekorde eingestellt. Sie ist jetzt als Botschafterin für den Behindertensport unterwegs.
Kirsten Bruhn und Gerd Rapior wollen medien- und öffentlichkeitwirksame Events für Unternehmen, Institutionen, Verbände und die öffentliche Hand entwickeln, bei denen der Behindertensport ein Rolle spielen kann, aber nicht muss.
Wir hören immer wieder, dass  viele Unternehmen keine rechte Lust mehr verspüren, ihren Kunden zu Weihnachten die üblichen Präsente zukommen zu lassen. Alle Jahre wieder, Geschenkkörbe, Weine, die dann manchem nicht einmal schmecken, Schreibmappen oder Kalender. Die Palette ist groß und die Empfänger wissen schon nicht mehr wohin damit, zumal diese Art der Aufmerksamkeiten von allen Seiten wie eine Flut auf die Empfänger einströmen. Bei teuren Präsenten muss man dann auch noch beachten, dass diese nicht als unlauter angesehen werden.

In diesem Zusammenhang haben wir eine neue Idee entwickelt. Mit einem Teil des Budgets für Weihnachtspräsente, kann man genauso etwas richtig Gutes tun. Beispielsweise einen talentierten Nachwuchssportler unterstützen, der dann  mit Kirsten Bruhn und sogar mit der Deutschen Nationalmannschaft einen Tag in Berlin trainieren darf. Man motiviert ein Nachwuchstalent und kann sogar auf der eigenen Homepage darüber berichten. Der finanzielle Aufwand ist  weit geringer, als man vermuten mag. Die Außenwirkung dürfte dagegen weit größer sein, als vergleichbare Engagements.