Medienseminare

Interviewtraining

Filmproduktion

PR-Beratung

… Medientraining | Präsentationstraining

ES IST GUT, DASS SIE ETWAS ERREICHEN WOLLEN

… weitere Seminare

SIE ERKENNEN, WAS SIE WEITER BRINGT

… Workshops

MEDIENARBEIT IST AUCH HANDWERK UND EIN HANDWERK KANN MAN LERNEN

Das neu Produkt: Dispositions- und Vertriebstraining

Disponenten – die Speerspitze des Vertriebs Der perfekte Umgang mit den Kunden Die Trainingsphilosophie Die Dispositionen gehören mit zu den wichtigsten Bereichen in einem Unternehmen und so haben wir im Auftrag des Baustoffverbandes VERO ein neues Coaching-Modul...

Disponenten-Training (Vertriebstraining)

Disponenten – die Speerspitze des Vertriebs
Die Dispositionen gehören mit zu den wichtigsten Bereichen in einem Unternehmen und so haben wir im Auftrag des Baustoffverbandes VERO ein neues Coaching-Modul entwickelt. Wenn es Sie interessiert kommen Sie mit einem einfachen Klick auf die Seite. (mehr)

Erfahrungen: Projektmanagement und Kommunikation

12. bis 13. Mai 2015 |  Workshop: Projektmanagement und Kommunikation Die Fachhochschule Kiel hat ihn gebucht, den Workshop „Projektmanagement und Kommunikation”. Trainiert wurden neben den Studenten der Fachhochschule Kiel auch Hochschulabsolventen der...

Erfahrungsbericht Seminare

AUCH WIR FREUEN UNS ÜBER KOMPLIMENTE

Es ist üblich, dass viele Anbieter von sich schwärmen, Leistungen, Erfolg und Können hervorheben. Das mag auch stimmen. Uns dagegen ist die Bewertung unserer Arbeit durch unsere Kunden wichtig. Sie erfolgt selbsbewusst und ehrlich. Um somehr freuen wir uns daher, dass Sie so viele freundliche Worte für uns finden. Einige haben wir auf dieser Seite erfasst. Wir müssen aber zugeben, dass wir diese Seite eher stiefmütterlich behandeln, da wir unsere Zeit besser für Sie nutzen möchten. Wenn Sie mehr erfahren möchten, sprechen sie uns an.

Erfolg ist kein Zufall

              Immer wieder spannend und sehr interessant. Zusammentreffen und die zweitägigen Gespräche mit namhaften Unternehmern der Rohstoffindustrie in der VERO-Geschäftsstelle in Duisburg. von links: Andreas Rau, Claus Umbreit,...

Gerd Rapior

  Gerd Rapior ist Journalist und Präsentationstrainer, arbeitete fast 25 Jahre lang als Fernsehredakteur für den Norddeutschen Rundfunk, berichtete für den NDR und die ARD von politischen Ereignissen. Er gehört zu dem Netzwerk ausgewiesener Journalisten und...

Juristenseminar im Hamburgischen Anwaltsverein

ES IST GUT, DASS SIE AUF ERFOLG SETZEN

MEDIA CONCEPT

Gerd Rapior

Gerd Rapior

Journalist und Präsentationstrainer

arbeitete fast 25 Jahre lang als Fernsehredakteur für den Norddeutschen Rundfunk, berichtete für den NDR und die ARD von politischen Ereignissen. Er gehört zu dem Netzwerk ausgewiesener Journalisten und Medienfachleute. Seit 2010 ist er selbstständig und Geschäftsführender Gesellschafter von MEDIA CONCEPT. Zu der Agentur gehören mittlerweile 12 anerkannte Experten.

Weitere Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sammelte er in der Landesvertretung Schleswig-Holstein, in der als Pressesprecher arbeitete und für die Öffentlichkeitsarbeit und das Protokoll zuständig war.

Seit 2017 ist Gerd Rapior außerdem  Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Lübeck.

Wir sind:

Aktuelles von Gerd Rapior

Besuchen Sie Gerd Rapior auf Facebook  (Noch ein Klick und dann sind Sie auf der aktuellen Facebookseite) [fb-post href="https://www.facebook.com/gerd.rapior/posts/553793338108175"] [fb-post...

… Medientraining | Präsentationstraining

ES IST GUT, DASS SIE ETWAS ERREICHEN WOLLEN

Gerd Rapior im Interview mit Otto Melchert, Lubinus-Stiftung

Wir sagen Tschüss - Otto Melchert Als er zu Lubinus kam, sollte es eigentlich nur für ein halbes Jahr sein. Als Interimsvorstand hatte er die Aufgabe, den Weg für eine neue Führung der Lubinus-Stiftung mit seinen beiden Krankenhäusern und den weiteren Einrichtungen zu...

Disponenten-Meeting

„Disposition und Vertrieb als Mittel der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“
Meeting bei der abc-Baustoffe in Taucha bei Leipzig und in Erfurt.
v.l. Gerd Rapior, Jacqueline Schumann, Maik Markert, Bianca Petzold, Joachim Kastner, Sylvia Jordan, Axel Mertins

VERO und MEDIA CONCEPT bieten weiterhin Trainings an

Medien- und Präsentationstrainings sowie Dispositions- oder Vertriebscoachings sind bei Gerd Rapior und seinem Team von Media-Concept besondern nachgefragt. Hier ein Trainingsfoto von einem Meetin mit Disponenten von Heidelberger Beton . Sie sind interessiert? Herzlich Willkommen. Auf dieser Seite finden Sie einige Infos.

Lubinus Neujahrsempfang: Digitale Revolution als Chance

Unter diesem Motto fand in diesem Jahr der Neujahrsempfang der Lubinus-Stiftung statt. Es war die 20. Veranstaltung dieser Art. Stetig wachsende Rechnerleistungen treiben die Kommunikation und Konnektivität, die Autonomie und die Intelligenz künstlicher Systeme...

Frohe Weihnachten und Glück für 2018

Liebe Freunde, liebe Geschäfts- und Kooperationspartner, das Jahr neigt sich dem Ende und das ist immer wieder ein guter Zeitpunkt, die vergangenen 12 Monate zu reflektieren. Wir blicken auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Dieser Erfolg hat letztlich auch...

Professoren Training | FH Lübeck

Weihnachtliches Coaching mit Professorinnen und Professoren der Fachhochschule Lübeck und Gerd Rapior von MEDIA CONCEPT. Eine erfolgreiche Truppe, mit der das Training sehr viel Spaß gemacht hat.

Lubinus sucht Mitarbeiter

Herzlich Willkommen bei Lubinus. Wenn Sie Lust auf ein tolles Team haben und eine Arbeit möchten, die Sie zufrieden stellt, dann sind Sie bei uns richtig.
Der Film beweist es.
Gerd Rapior und MEDIA CONCEPT sind Kooperationspartner von Lubinus

Thalia Vista Social Club – ein Angriff auf die Lachmuskeln

Das Stück im Hamburger Thalia Theater hat mittlerweile Kultstatus erlangt. Wir empfehlen dieses Theaterstück unseren Kooperationspartner als eine sinnvolle Kundenveranstaltung. Viele Besucher sehen es nicht zum ersten Mal, lachen schon bevor der Slapstick beginnt....

Musik liegt in der Luft

7. Dezember – Marienkirche zu Lübeck - freier Eintritt Am 7. Dezember 2017 ist es wieder soweit. Nach dem Willen des Stifters Rolf Grasse, ertönen wieder unterschiedliche und schöne Klänge zu Ehren des früheren Bundeskanzlers Willy Brandt. Die „Stiftung zum 7....

Profunde Gäste bei Lubinus – Steuerzahlerpräsident auf Info-Besuch

Profunde Gäste bei Lubinus Gruppenbild mit Dame. Informationsbesuch von Dr. Aloys Altmann, Präsident des Bundes der Steuerzahler Schleswig-Holstein (rechts im Bild) und Geschäftsführer Rainer Kersten (links im Bild) im Hause Lubinus. Begrüßt wurden sie von Hausdame...

Prof. Dr. Christoph Brüning

Qualität ist unser Anspruch – Jurisprundenz und Kommunikation – Ein Fortbildungsangebot für Rechtsanwälte, Richter, Staatsanwälte, Justiziare, Referendare und diejenigen, die sich für Jura interessieren

Ralf Wilkendorf

Nur gemeinsam funktioniert es | Ralf Wilkendorf ist zertifizierte Projektmanagementtrainer. Die Erkenntnis, dass Projekte nur dann erfolgreich sind, wenn sie gut umgesetzt und gleichzeitig optimal kommuniziert werden, hat uns zusammengebracht. Der Workshop „Projektmanagement und Kommunikation“ ist das Ergebnis.

Gerd Rapior

Erfolg kann man planen | Gerd Rapior ist Fernsehjounalist, Autor und Medientrainer. Seit mehr als 20 Jahren ist der preisgekrönte Medienexperte im Seminargeschäft, veranstaltet unterschiedliche Trainings. Darüber hinaus berät er Unternehmen, die Politik sowie Verbände und produziert Imagfilme. Er ist der Gründer von MEDIA CONCEPT.

nordisch echt und bewegend

Lubinus: nordisch echt und bewegend

Bärbel Stolzenburg – Künstlerin

Bärbel Stolzenburg stellt derzeit ihre Werke auf den Lubinus Campus (Steenbeker Weg 25, 24106 Kiel) aus. Die Künstlerin experimentiert mit Farben, in denen sich ihre Gefühle widerspiegeln. Mehr erfahren Sie über Bärbel Stolzenburg und ihre Kunst mit einem Klick.

Neu bei MC: Jana Schulze

Die TV-Journalistin, Moderatorin und Filmemacherin Jana Schulze ist neue Partnerin von Gerd Rapior und seinem Team von MEDIA CONCEPT.
Sie wird unsere Crew in den Bereichen Medientraining, Produktion von Imagfilmen und Moderation verstärken. Sie vertritt unserem Standort in Rostock.

VERO – Seminarprogramm

Start der Medien- und Präsentationstrainings  in der Baustoffbranche. Seit zwei Jahren werden unsere Coachings vom Baustoffverband  VERO den Mitgliedsunternehmen angeboten und erfeuen sich in der Branche großer Beliebtheit. Nachdem Gerd Rapior und sein Team von MEDIA...

Gerd Rapior

  Gerd Rapior ist Journalist und Präsentationstrainer, arbeitete fast 25 Jahre lang als Fernsehredakteur für den Norddeutschen Rundfunk, berichtete für den NDR und die ARD von politischen Ereignissen. Er gehört zu dem Netzwerk ausgewiesener Journalisten und...

Kirsten Bruhn ist neue MC-Partnerin

Die Spitzensportlerin Kirsten Bruhn ist neue Partnerin von Gerd Rapior und seinem  Team von  MEDIA CONCEPT. Sie gehört zu den besten Schwimmerinnen der Welt, holte  11 Paralympic-Medaillen, darunter 3x Gold. Sie ist 6fache Weltmeisterin, 8fache Europameistern und hat...

Beratung

ES IST GUT, DASS SIE DEN ERFOLG SUCHEN
Mit einem Klick erhalten Sie noch weitere Informationen zu den Aufgabenfeldern.

nordisch echt und bewegend

Lubinus: nordisch echt und bewegend

Moderationen

Sie haben eine große Veranstaltung, vielleicht sogar mit einem Rahmenprogramm, müssen Ihr Haus vor einem Auditorium präsentieren oder sind Gastgeber vieler Menschen, die Ihre Aufmerksamkeit erwarten. Das sind einige Gelegenheiten, bei denen es Sinn macht, die Veranstaltungen moderieren zu lassen. Sie haben Zeit für Gäste, sind nicht angespannt und genießen den Erfolg. Auch für diese Fälle haben wir für Sie ein Angebot parat.

Internet

ES IST GUT, DASS SIE DIE ZUKUNFTS-KOMMUNIKATION BEVORZUGEN

Internet-Vergessen

Das Vergessen scheint vergessen Es wurde  es als eine kleine Sensation gefeiert, dass der Europäische Gerichtshof dem Mediengiganten Google einen Schuss vor den Bug gegeben hat. Die Rechte des Individuums wurden gestärkt und nach Angaben von Datenschützern begehren...

Strahlkraft durch Typberatung

Was nutzt die beste Präsentation, die brillanteste Rede oder das schlagfertigste Interview, wenn das Outfit nicht stimmt.
Das erste was der Zuschauer wahrnimmt, ist der visuelle Eindruck. Darum bieten wir Ihnen auch eine Image, Farb- und Typberatung an.

Das Netzwerk

Es ist zwar eine Binsenweisheit aber sie ist einfach wahr. Nur derjenige, der über ein großes Netzwerk verfügt, ist erfolgreich. Das gilt im besonderen Maße für die Medienarbeit. Wir sind bundesweit vernetzt, verfügen über zahlreiche persönliche Kontakte und darüber hinaus über zahllose Kontaktadressen.

Die Kooperationen

Kooperationen sind das berühmte Salz in der „Mediensuppe“. Mit unseren Kooperationspartnern bieten wir Ihnen Leistungen an, die MEDIA CONCEPT nicht im Angebotsportfolio hat. Und es bleibt alles in einer Hand.

Aktuelles…

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Thomas Beton: Betontag in Bremen
Treffen von namhaften Baustoffexperten

Thomas Beton hat geladen und die Fachwelt kommt in das moderne Mischwerk der Hansestadt an die Weser. Das Betonwerk in Bremen ist ein Paradebeispiel für eine Produktionsstätte, die nicht nur Beton von höchster Qualität herstellt, sondern auch die Betone passgenau auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden „zuschneidet“. Dabei werden umfangreiche Umweltstandards angelegt. Ein Beispiel: „THOMAGREEN®“ wird mit geringerer CO2 -Emission hergestellt. Alle Betone von Thomas Beton sind zertifiziert und zahlreiche Werke mit dem Umwelt-Gütesiegel für Nachhaltigkeit (Concrete Sustainabilty Council - CSC) ausgezeichnet.

Die Betonspezialisten beschäftigen sich in den Vorträgen und Diskussionen mit den Themen Betontechnologie, besondere Betone in Norddeutschland, Thomas Beton-Sonderprodukte, digitale Festigkeitsmessung und Nachhaltigkeit. Eingeladen sind aber auch die Familien. Und während die einen Familienmitglieder fachsimpeln, spielen die anderen in der größten Sandkiste Bremens oder klönen an den Ständen im Außenbereich.
Eine gelungene Veranstaltung findet Geschäftsführer B. Rainer Brings, die genau in die Philosophie von Thomas Beton passe. „Wir entwickeln auf der einen Seite unsere Produkte stetig weiter und schaffen neue und passgenaue Lösungen für die Bauwerksanforderungen, auf der anderen Seite informieren wir die Branche in unseren Veranstaltungen über die Neuentwicklungen, damit sie ihre Kunden über die Innovationen und Möglichkeiten der neuen Produkte umfassend informieren kann.
... mehrweniger

Thomas Beton: Betontag in Bremen
Treffen von namhaften Baustoffexperten
 
Thomas Beton hat geladen und die Fachwelt kommt in das moderne Mischwerk der Hansestadt an die Weser. Das Betonwerk in Bremen ist ein Paradebeispiel für eine Produktionsstätte, die nicht nur Beton von höchster Qualität herstellt, sondern auch die Betone passgenau auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden „zuschneidet“. Dabei werden umfangreiche Umweltstandards angelegt. Ein Beispiel: „THOMAGREEN®“ wird mit geringerer CO2 -Emission hergestellt. Alle Betone von Thomas Beton sind zertifiziert und zahlreiche Werke mit dem Umwelt-Gütesiegel für Nachhaltigkeit (Concrete Sustainabilty Council - CSC) ausgezeichnet. 
 
Die Betonspezialisten beschäftigen sich in den Vorträgen und Diskussionen mit den Themen Betontechnologie, besondere Betone in Norddeutschland, Thomas Beton-Sonderprodukte, digitale Festigkeitsmessung und Nachhaltigkeit. Eingeladen sind aber auch die Familien. Und während die einen Familienmitglieder fachsimpeln, spielen die anderen in der größten Sandkiste Bremens oder klönen an den Ständen im Außenbereich.
Eine gelungene Veranstaltung findet Geschäftsführer B. Rainer Brings, die genau in die Philosophie von Thomas Beton passe. „Wir entwickeln auf der einen Seite unsere Produkte stetig weiter und schaffen neue und passgenaue Lösungen für die Bauwerksanforderungen, auf der anderen Seite informieren wir die Branche in unseren Veranstaltungen über die Neuentwicklungen, damit sie ihre Kunden über die Innovationen und Möglichkeiten der neuen Produkte umfassend informieren kann.Image attachmentImage attachment+6Image attachment

Liebe Kundinnen und Kunden,
liebe Kooperationspartner,
liebe Freundinnen und Freunde von MEDIA CONCEPT,

wir wünschen Ihnen/Euch, Ihren/EurenFamilien und Freunden fröhliche und entspannte Ostertage. Genießen Sie, sofern Sie es können, die freie Zeit bei hoffentlich ein wenig Sonnenschein und milden Temperaturen.
Herzliche Grüße
Ihr Team von MEDIA CONCEPT
... mehrweniger

Liebe Kundinnen und Kunden,
liebe Kooperationspartner, 
liebe Freundinnen und Freunde von MEDIA CONCEPT,

wir wünschen Ihnen/Euch, Ihren/EurenFamilien und Freunden fröhliche und entspannte Ostertage. Genießen Sie, sofern Sie es können, die freie Zeit bei hoffentlich ein wenig Sonnenschein und milden Temperaturen. 
Herzliche Grüße 
Ihr Team von MEDIA CONCEPT

Mutter und Kind finden im Sankt-Elisabeth-Krankenhaus ein vorläufiges Zuhause

Vadim hat Geburtstag, er wird 13 Jahre alt. In diesem Jahr kann er diesen nicht mit seinen Freunden in der Nähe der ukrainischen Stadt Lviv feiern, er musste zusammen mit seiner Mutter Halyna Baran Hals über Kopf aus dem stark umkämpften Kriegsgebiet flüchten. Mit dem Bus ging es bis nach Italien. Die examinierte Krankenschwester, sie spricht übrigens schon recht gut Deutsch, wollte gerne in die Bundesrepublik und wandte sich an eine europäische Personalvermittlungsgesellschaft für qualifizierte ausländische Pflegekräfte. Diese wandte sich mit einer Dringlichkeitsanfrage an Lubinus und bat um einen Arbeitsplatz und Unterkunft. Die Antwort kam prompt, Lubinus sagte Ja. „Es gehört zur mehr als 125-jährigen Tradition des Hauses Lubinus, Menschen zu helfen, die in Not sind“, sagt Vorstandsvorsitzender Manfred Volmer, „und darum haben wir nicht lange gezögert und sofort zugesagt“. Dann musste auch alles ganz schnell gehen, denn wo sollten Mutter und Kind wohnen? Die Lösung war die Station 3 des Sankt-Elisabeth-Krankenhauses, die derzeit ungenutzt ist. Innerhalb eines Tages standen zwei Zimmer bereit, nachdem Reinigungskräfte und die Techniker den Bereich hergerichtet hatten.
Das ist aber nicht alles. Natürlich müssen Flüchtlinge auch registriert werden. „Für mich war dieser Bereich absolutes Neuland“, berichtet der Leiter des Lubinus-Pflegedienstes Stephan Kolmorgen, „wo registriere Flüchtlinge, wo bekommen sie einen Pass, eine Aufenthaltsgenehmigung und auch Arbeitserlaubnis und wie regelt man den Schulbesuch von Vadim“. Er recherchierte und telefonierte und begleitete Halyna Baran und Vadim ins Neue Rathaus in Kiel. Nach einigen Telefonaten zwischen verschiedenen Behörden hatten nach 3 Stunden dann die beiden ihre Pässe, die zweijährigen Aufenthaltsgenehmigungen und die Arbeitserlaubnis. Nun sind sie offiziell gemeldet und wohnen im Kieler Königsweg 8.
„Ich bin überwältigt von der Unterstützung und Hilfsbereitschaft der Menschen bei Lubinus, ich empfinde das als Freundschaft“, sagt eine sehr bescheidene und sympathische Halyna Baran, als sie die Geburtstagsgeschenke ihres Sohnes beiseitestellt. Die Schwestern hatten Vadims Lieblingskuchen aus Schokolade gebacken, er bekam auch einen Basketball, den er sich schon immer gewünscht hatte und außerdem wurden auch gleich zwei Fahrräder organisiert.
Heute ist noch ein besonderer Tag, denn die 39-jährige examinierte Krankenschwester unterschreibt
ihren Arbeitsvertrag als Schwesternhelferin. „Ich bin einfach nur glücklich und mir gefällt das Krankenhaus sehr gut“, sagt sie, als Stephan Kolmorgen ihr die Einzelheiten des Vertrages erläutert. Sie möchte so schnell wie möglich für ihren Lebensunterhalt und den ihres Sohnes selbst aufkommen. Es ist gerade mal eine Woche her, als sie in Kiel ankam und nun hat sie schon eine Arbeit und eine vorläufige Unterkunft. Morgen hat sie ihren ersten Arbeitstag wird eine Zeit lang von Schwester Tanja, sie ist die Leiterin der Station 2, begleitet und in die Abläufe des Sankt- Elisabeth-Krankenhauses eingeweiht.
„Bis alle medizinischen Zertifikate von Halyna Baran anerkannt sind, können wir sie als Schwesternhelferin beschäftigen. Das ändern wir, sobald die Anerkennung durch ist. Selbstverständlich werden wir Sie auch bei diesem Verfahren tatkräftig unterstützen“, ergänzt der Pflegedienstchef.
Und noch etwas konnte heute geregelt werden, der Schulbesuch von Vadim. Nächste Woche geht es los und er ist schon sehr gespannt darauf, Deutsch zu lernen und neue Freunde zu finden.
„Es ist schön, dass wir in diesem Fall so schnell helfen konnten. Wir werden auch andere Zimmer für Flüchtlinge bereitstellen und haben dies der Landeshauptstadt bereits angeboten“, sagt Lubinus-Vorstandschef Manfred Volmer und fügt schmunzelnd hinzu, dass es ihn besonders freue, dass die neue Kollegin aus der Ukraine den kürzesten Arbeitsweg aller Lubinus Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter habe.
... mehrweniger

Mutter und Kind finden im Sankt-Elisabeth-Krankenhaus ein vorläufiges Zuhause
 
Vadim hat Geburtstag, er wird 13 Jahre alt. In diesem Jahr kann er diesen nicht mit seinen Freunden in der Nähe der ukrainischen Stadt Lviv feiern, er musste zusammen mit seiner Mutter Halyna Baran Hals über Kopf aus dem stark umkämpften Kriegsgebiet flüchten. Mit dem Bus ging es bis nach Italien. Die examinierte Krankenschwester, sie spricht übrigens schon recht gut Deutsch, wollte gerne in die Bundesrepublik und wandte sich an eine europäische Personalvermittlungsgesellschaft für qualifizierte ausländische Pflegekräfte. Diese wandte sich mit einer Dringlichkeitsanfrage an Lubinus und bat um einen Arbeitsplatz und Unterkunft. Die Antwort kam prompt, Lubinus sagte Ja. „Es gehört zur mehr als 125-jährigen Tradition des Hauses Lubinus, Menschen zu helfen, die in Not sind“, sagt Vorstandsvorsitzender Manfred Volmer, „und darum haben wir nicht lange gezögert und sofort zugesagt“. Dann musste auch alles ganz schnell gehen, denn wo sollten Mutter und Kind wohnen? Die Lösung war die Station 3 des Sankt-Elisabeth-Krankenhauses, die derzeit ungenutzt ist. Innerhalb eines Tages standen zwei Zimmer bereit, nachdem Reinigungskräfte und die Techniker den Bereich hergerichtet hatten.
Das ist aber nicht alles. Natürlich müssen Flüchtlinge auch registriert werden. „Für mich war dieser Bereich absolutes Neuland“, berichtet der Leiter des Lubinus-Pflegedienstes Stephan Kolmorgen, „wo registriere Flüchtlinge, wo bekommen sie einen Pass, eine Aufenthaltsgenehmigung und auch Arbeitserlaubnis und wie regelt man den Schulbesuch von Vadim“. Er recherchierte und telefonierte und begleitete Halyna Baran und Vadim ins Neue Rathaus in Kiel. Nach einigen Telefonaten zwischen verschiedenen Behörden hatten nach 3 Stunden dann die beiden ihre Pässe, die zweijährigen Aufenthaltsgenehmigungen und die Arbeitserlaubnis. Nun sind sie offiziell gemeldet und wohnen im Kieler Königsweg 8.
„Ich bin überwältigt von der Unterstützung und Hilfsbereitschaft der Menschen bei Lubinus, ich empfinde das als Freundschaft“, sagt eine sehr bescheidene und sympathische Halyna Baran, als sie die Geburtstagsgeschenke ihres Sohnes beiseitestellt. Die Schwestern hatten Vadims Lieblingskuchen aus Schokolade gebacken, er bekam auch einen Basketball, den er sich schon immer gewünscht hatte und außerdem wurden auch gleich zwei Fahrräder organisiert. 
Heute ist noch ein besonderer Tag, denn die 39-jährige examinierte Krankenschwester unterschreibt
ihren Arbeitsvertrag als Schwesternhelferin. „Ich bin einfach nur glücklich und mir gefällt das Krankenhaus sehr gut“, sagt sie, als Stephan Kolmorgen ihr die Einzelheiten des Vertrages erläutert. Sie möchte so schnell wie möglich für ihren Lebensunterhalt und den ihres Sohnes selbst aufkommen. Es ist gerade mal eine Woche her, als sie in Kiel ankam und nun hat sie schon eine Arbeit und eine vorläufige Unterkunft. Morgen hat sie ihren ersten Arbeitstag wird eine Zeit lang von Schwester Tanja, sie ist die Leiterin der Station 2, begleitet und in die Abläufe des Sankt- Elisabeth-Krankenhauses eingeweiht.
„Bis alle medizinischen Zertifikate von Halyna Baran anerkannt sind, können wir sie als Schwesternhelferin beschäftigen. Das ändern wir, sobald die Anerkennung durch ist. Selbstverständlich werden wir Sie auch bei diesem Verfahren tatkräftig unterstützen“, ergänzt der Pflegedienstchef.
Und noch etwas konnte heute geregelt werden, der Schulbesuch von Vadim. Nächste Woche geht es los und er ist schon sehr gespannt darauf, Deutsch zu lernen und neue Freunde zu finden.
„Es ist schön, dass wir in diesem Fall so schnell helfen konnten. Wir werden auch andere Zimmer für Flüchtlinge bereitstellen und haben dies der Landeshauptstadt bereits angeboten“, sagt Lubinus-Vorstandschef Manfred Volmer und fügt schmunzelnd hinzu, dass es ihn besonders freue, dass die neue Kollegin aus der Ukraine den kürzesten Arbeitsweg aller Lubinus Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter habe.Image attachment
Mehr Facebook Beiträge laden