Schlagwort: Medienseminar

Medientraining
Annette Wiese-Krukowska
Pressesprecherin
Gerd Rapior

Seminarstart im Januar 2016

Amtsleiter Landeshauptstadt Kiel Gerd Rapior Media Concept

Die Weihnachtspause ist wie im Fluge vergangen und nun sind wir schon wieder von der ersten Januarwoche an richtig im Seminargeschäft angekommen. Wir freuen uns über die zahlreichen Aufträge und die äußerts positiven Rückmeldungen der Seminarteilnehmer. Im Training auch in diesem Jahr wieder Amtsleiter der Landeshaptstadt Kiel und Mitarbeiter der Pressestelle von Kiel.Sailing.City.

Facebookgoogle_pluslinkedin
Seminar VERO

Viel Lob für VERO-Training

Seminar VERO

Auf zur zweiten Runde  –  auch das Fortsetzungsmodul wurde zum vollen Erfolg

„Ich habe mir vorher überhaupt nicht vorstellen können, wie oft ich die im Medien- und Präsentationstraining gecoachten Verhaltensweisen und Kniffe in meinem beruflichen Alltag einsetzen würde,  um wirklich erfolgreich zu sein“, berichtet ein Seminarteilnehmer in der sogenannten Rückblickrunde des Fortsetzungsseminars. Die Frage war natürlich, was hat das erste Seminar gebracht, konnte die Presse für die „Vermarktung“ der eigenen Botschaften genutzt werden? Hat sich der persönliche Auftritt vor Kamera und Mikrofon oder auf Pressekonferenzen, Podiumsdiskussionen, in Gesprächen und Verhandlungen mit Kunden und Behörden verbessert? War man unterm Strich erfolgreicher? JA war die einhellige Antwort. Und so berichteten einige, wie sie das Trainierte konkret angewendet haben und der Erfolg nicht ausblieb. Kein Wunder also, dass die Teilnehmer aus unterschiedlichen Unternehmen der Baustoffindustrie in Windeseile auch die Fortsetzungscoachings gebucht hatten, die im Baustoffverband in Duisburg und in einem großen Hotel in Hamburg stattfanden. (Foto: v.l. Berthold Heuser (Remex Mineralstoff GmbH), Andreas Hennies
(Barbara Rohstoffbetriebe), Sebastian Scheel (Vereinigte Schotterwerke), Gerd Rapior (Trainer), Rechtsanwalt Raimo Benger (VERO Hauptgeschäftsführer).

Vor einem Jahr ist die VERO mit dem Seminar „Richtig ankommen, erfolgreich auftreten, nachhaltig überzeugen“ an den Start gegangen. „Das Angebot sollte eigentlich nur ein Versuch sein“, berichtet VERO-Hauptgeschäftsführer Raimund Benger. „Ziel war es die Unternehmen mit dem undurchsichtigen Mediendschungel vertraut zu machen und für Auftritte vor Kamera und Mikrofon aber auch auf Pressekonferenzen, Podiumsdiskussionen und für Verhandlungen zu professionalisieren“. Ein Können, das in unserem Medienzeitalter unverzichtbar geworden sei. Daher habe man dieses Thema mit einem Kurzvortrag auch beim Unternehmensforum im Juni dieses Jahres in Braunschweig angesprochen.

Dass sich diese Trainings so erfolgreich etablieren würden, habe die Verbandsverantwortlichen positiv überrascht.

Als Trainer konnte der Fernsehjournalist Gerd Rapior verpflichtet werden, der seit mehr als 25 Jahren im Trainingsgeschäft tätig ist. Der Medienfachmann war rund 25 Jahre Redakteur eines öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders, erhielt vier Journalistenpreise, war Vorsitzender der Landespressekonferenz Schleswig-Holstein und beherrscht somit die Klaviatur des Umgangs mit den Medien aber auch der professionellen Präsentation. Zahlreiche namhafte Persönlichkeiten aus der Politik und der Wirtschaft wurden von ihm für öffentliche Auftritte und Verhandlungen fit gemacht.

DSC08348VERO-Geschäftsführer Markus Schumacher verweist darauf, dass insbesondere der professionelle Umgang mit Krisensituationen für die Unternehmen der Baustoffindustrie von besonderer Bedeutung sei. „Es ist wichtig nicht nur zu wissen, wie man sich gegenüber den Medien richtig verhalten und optimal präsentieren sollte, vielmehr geht es auch darum die Presse für sich zu gewinnen oder sogar zu nutzen“, so Schumacher. Das Training gebe den Teilnehmern das Handwerkszeug in die Hand, um ihre Botschaften in der Öffentlichkeit optimal zu präsentieren. Das gelte nicht nur in Konfliktsituationen vor Kamera und Mikrofon oder auf Pressekonferenzen, sondern auch vor einem Publikum, beispielsweise auf Podiumsdiskussionen oder Bürgerfragestunden mit Kritikern. „Diese Mechanismen sind aber auch in Gesprächs- und Verhandlungssituationen mit Behörden und Kunden von großem Wert“, ergänzt der Geschäftsführer.

Schwerpunkte der jetzigen Fortsetzungsseminare bildeten die Sprache des Körpers in allen seinen Facetten. Auch wurde die Stimmmodulation jedes einzelnen getestet und bei manchem mit Sprechübungen ein wenig justiert. Nicht zuletzt wurde auf Wunsch der Gruppe das Thema „Umgang mit dem Lampenfieber“ ausführlich behandelt. In einer weiteren Übung ging es darum Lügner zu entlarven. Sprech-, Atem-, Artikulations- und Erzählübungen gehörten ebenfalls zum Training. Natürlich mussten auch wieder mediengerechte Statements abgegeben werden. (Foto v.l  Andreas Hennies, Markus Schumacher (VERO-Geschäftsführer), Gerd Rapior und Sebastian Scheel).

„Nur wenn der Inhalt der Botschaft und die Körpersprache exakt übereinstimmen, gelingt es die Zuhörer und Zuschauer zu überzeugen“, berichtet der Medienexperte Gerd Rapior. Dabei spiele die Glaubwürdigkeit, Verständlichkeit, der sympathische, verbindliche und authentische Auftritt eine große Rolle

Nicht zuletzt gewinnen die Teilnehmer, die mit einer Videokamera trainieren, enorme Sicherheit, erhöhen die Reichweite des Unternehmens, festigen dessen Images und fördern ganz automatisch auch die Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter. Unterm Strich ist das alles immer eine Werbung zum NULL-Tarif vor allen Dingen dann, wenn man sich in den journalistischen Bereichen eines Mediums wiederfindet.

So fanden selbstverständlich in dem Fortsetzungsmodul auch Rückgriffe auf das vorherige Grundseminar statt. Die Struktur, der kontrollierte Dialog und die moderne Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wurden mit vielen Rollenbeispielen wiederholt, wie auch ein fiktives Kriseninterview, das die Teilnehmer mit vielen Fallstricken und Fettnäpfchen zu überstehen hatten.

DSC08227Das Training sei sehr intensiv und anstrengend gewesen, resümierte ein Seminarteilnehmer. Aber es habe sich wieder gelohnt, weil sich die Präsentation der Inhalte wieder einmal ein großes Stück verbesserte. Alle Teilnehmer waren nach dem Training in der Lage, in 30 Sekunden ihre wichtigsten Botschaften hörfunk- und fernsehgerecht aber auch umgangssprachlich und damit verständlich zu präsentieren. (Foto: Seminar-Momentaufnahme v.l.  Horst Tellinghusen (betonlift GmbH & Co.KG),  Jens Thörmer, Ralf Klingebiel und
Achim Büsch (alle KUNO Betonpumpenservice GmbH & Co. KG).

Für die Teilnehmer war klar, dass es im kommenden Jahr weitergehen soll. Und so wurden auch schon die Trainingswünsche festgeschrieben. Neben dem obligatorischen Wiederholen und Verfestigen der Trainingseinheiten soll es dann in den weiteren Fortsetzungsmodulen um das perfekte Schreiben von Presseinformationen, das Kommunikationsquadrat von Friedemann Schulz von Thun und die Farbmenschen nach Hippokrates gehen.

Die Macher im Baustoffverband und der Trainer sind sich sicher, dass die mittlerweile medienbegeisterten Teilnehmer bis zum Seminarstart noch weitere interessante Trainingswünsche zusammentragen werden.

Die Ausschreibungen zu dem Grund- und Fortsetzungsseminaren 2016 werden Anfang des Jahres per Rundschreiben an Sie versandt.

 

Facebookgoogle_pluslinkedin
DSC08353

Seminarabschluss 2015 mit großem Erfolg

Seminar VERO

Der Seminarschluss im Dezember 2015 war ein großer Erfolg. Trainiert wurden Geschäftsführer der Baustoffindustrie, die beim Baustoffverband VERO organisiert sind. Bei diesen Seminaren handelte es sich um Fortsetzungsmodule unseres bekannten und erfolgreichen Medientrainings.Gerd Rapior und das Team von MEDIA CONCEPT bedanken sich bei allen Seminarteilnehmern für deren Interesse und Engagement. Wir haben uns über die zahlreichen positiven Rückmeldungen im vergangenen Jahr sehr gefreut, sei es von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, als auch unseren vielen Auftraggebern. Für uns ist das ein klares Zeichen dafür, dass das Coaching ankommt und im operativen Geschäft von großem Wert ist.
Auch im Jahr 2016 geht es wieder weiter. Die neuen Coachings finden bereits vom 9. Januar statt.

Wenn Sie mögen lesen Sie den Seminarbericht unseres letzten Dezember-Trainings:

Auf zur zweiten Runde  –  auch das Fortsetzungsmodul wurde zum vollen Erfolg

„Ich habe mir vorher überhaupt nicht vorstellen können, wie oft ich die im Medien- und Präsentationstraining gecoachten Verhaltensweisen und Kniffe in meinem beruflichen Alltag einsetzen würde,  um wirklich erfolgreich zu sein“, berichtet ein Seminarteilnehmer in der sogenannten Rückblickrunde des Fortsetzungsseminars. Die Frage war natürlich, was hat das erste Seminar gebracht, konnte die Presse für die „Vermarktung“ der eigenen Botschaften genutzt werden? Hat sich der persönliche Auftritt vor Kamera und Mikrofon oder auf Pressekonferenzen, Podiumsdiskussionen, in Gesprächen und Verhandlungen mit Kunden und Behörden verbessert? War man unterm Strich erfolgreicher? JA war die einhellige Antwort. Und so berichteten einige, wie sie das Trainierte konkret angewendet haben und der Erfolg nicht ausblieb. Kein Wunder also, dass die Teilnehmer aus unterschiedlichen Unternehmen der Baustoffindustrie in Windeseile auch die Fortsetzungscoachings gebucht hatten, die im Baustoffverband in Duisburg und in einem großen Hotel in Hamburg stattfanden. (Foto: v.l. Berthold Heuser (Remex Mineralstoff GmbH), Andreas Hennies (Barbara Rohstoffbetriebe), Sebastian Scheel (Vereinigte Schotterwerke), Gerd Rapior (Trainer), Rechtsanwalt Raimo Benger (VERO Hauptgeschäftsführer).

Vor einem Jahr ist die VERO mit dem Seminar „Richtig ankommen, erfolgreich auftreten, nachhaltig überzeugen“ an den Start gegangen. „Das Angebot sollte eigentlich nur ein Versuch sein“, berichtet VERO-Hauptgeschäftsführer Raimund Benger. „Ziel war es die Unternehmen mit dem undurchsichtigen Mediendschungel vertraut zu machen und für Auftritte vor Kamera und Mikrofon aber auch auf Pressekonferenzen, Podiumsdiskussionen und für Verhandlungen zu professionalisieren“. Ein Können, das in unserem Medienzeitalter unverzichtbar geworden sei. Daher habe man dieses Thema mit einem Kurzvortrag auch beim Unternehmensforum im Juni dieses Jahres in Braunschweig angesprochen.

Dass sich diese Trainings so erfolgreich etablieren würden, habe die Verbandsverantwortlichen positiv überrascht.

Als Trainer konnte der Fernsehjournalist Gerd Rapior verpflichtet werden, der seit mehr als 25 Jahren im Trainingsgeschäft tätig ist. Der Medienfachmann war rund 25 Jahre Redakteur eines öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders, erhielt vier Journalistenpreise, war Vorsitzender der Landespressekonferenz Schleswig-Holstein und beherrscht somit die Klaviatur des Umgangs mit den Medien aber auch der professionellen Präsentation. Zahlreiche namhafte Persönlichkeiten aus der Politik und der Wirtschaft wurden von ihm für öffentliche Auftritte und Verhandlungen fit gemacht.

DSC08348VERO-Geschäftsführer Markus Schumacher verweist darauf, dass insbesondere der professionelle Umgang mit Krisensituationen für die Unternehmen der Baustoffindustrie von besonderer Bedeutung sei. „Es ist wichtig nicht nur zu wissen, wie man sich gegenüber den Medien richtig verhalten und optimal präsentieren sollte, vielmehr geht es auch darum die Presse für sich zu gewinnen oder sogar zu nutzen“, so Schumacher. Das Training gebe den Teilnehmern das Handwerkszeug in die Hand, um ihre Botschaften in der Öffentlichkeit optimal zu präsentieren. Das gelte nicht nur in Konfliktsituationen vor Kamera und Mikrofon oder auf Pressekonferenzen, sondern auch vor einem Publikum, beispielsweise auf Podiumsdiskussionen oder Bürgerfragestunden mit Kritikern. „Diese Mechanismen sind aber auch in Gesprächs- und Verhandlungssituationen mit Behörden und Kunden von großem Wert“, ergänzt der Geschäftsführer.

Schwerpunkte der jetzigen Fortsetzungsseminare bildeten die Sprache des Körpers in allen seinen Facetten. Auch wurde die Stimmmodulation jedes einzelnen getestet und bei manchem mit Sprechübungen ein wenig justiert. Nicht zuletzt wurde auf Wunsch der Gruppe das Thema „Umgang mit dem Lampenfieber“ ausführlich behandelt. In einer weiteren Übung ging es darum Lügner zu entlarven. Sprech-, Atem-, Artikulations- und Erzählübungen gehörten ebenfalls zum Training. Natürlich mussten auch wieder mediengerechte Statements abgegeben werden. (Foto v.l  Andreas Hennies, Markus Schumacher (VERO-Geschäftsführer), Gerd Rapior und Sebastian Scheel).

„Nur wenn der Inhalt der Botschaft und die Körpersprache exakt übereinstimmen, gelingt es die Zuhörer und Zuschauer zu überzeugen“, berichtet der Medienexperte Gerd Rapior. Dabei spiele die Glaubwürdigkeit, Verständlichkeit, der sympathische, verbindliche und authentische Auftritt eine große Rolle

Nicht zuletzt gewinnen die Teilnehmer, die mit einer Videokamera trainieren, enorme Sicherheit, erhöhen die Reichweite des Unternehmens, festigen dessen Images und fördern ganz automatisch auch die Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter. Unterm Strich ist das alles immer eine Werbung zum NULL-Tarif vor allen Dingen dann, wenn man sich in den journalistischen Bereichen eines Mediums wiederfindet.

So fanden selbstverständlich in dem Fortsetzungsmodul auch Rückgriffe auf das vorherige Grundseminar statt. Die Struktur, der kontrollierte Dialog und die moderne Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wurden mit vielen Rollenbeispielen wiederholt, wie auch ein fiktives Kriseninterview, das die Teilnehmer mit vielen Fallstricken und Fettnäpfchen zu überstehen hatten.

DSC08227Das Training sei sehr intensiv und anstrengend gewesen, resümierte ein Seminarteilnehmer. Aber es habe sich wieder gelohnt, weil sich die Präsentation der Inhalte wieder einmal ein großes Stück verbesserte. Alle Teilnehmer waren nach dem Training in der Lage, in 30 Sekunden ihre wichtigsten Botschaften hörfunk- und fernsehgerecht aber auch umgangssprachlich und damit verständlich zu präsentieren. (Foto: Seminar-Momentaufnahme v.l.  Horst Tellinghusen (betonlift GmbH & Co.KG),  Jens Thörmer, Ralf Klingebiel und
Achim Büsch (alle KUNO Betonpumpenservice GmbH & Co. KG).

Für die Teilnehmer war klar, dass es im kommenden Jahr weitergehen soll. Und so wurden auch schon die Trainingswünsche festgeschrieben. Neben dem obligatorischen Wiederholen und Verfestigen der Trainingseinheiten soll es dann in den weiteren Fortsetzungsmodulen um das perfekte Schreiben von Presseinformationen, das Kommunikationsquadrat von Friedemann Schulz von Thun und die Farbmenschen nach Hippokrates gehen.

Die Macher im Baustoffverband und der Trainer sind sich sicher, dass die mittlerweile medienbegeisterten Teilnehmer bis zum Seminarstart noch weitere interessante Trainingswünsche zusammentragen werden.

Die Ausschreibungen zu dem Grund- und Fortsetzungsseminaren 2016 werden Anfang des Jahres per Rundschreiben an Sie versandt.

Facebookgoogle_pluslinkedin

Erfolgreich wirtschaften – erfolgreich kommunizieren

Erfolg ist kein Zufall

Von der Geschäftsidee bis zur Vermarktung  –  der Weg in die Wirtschaft

Oft ist es die prickelnden Geschäftsidee, eine Vision oder einfach der Erfindergeist, die Existenzgründer, Unternehmer oder die, die schon immer von der Selbstständigkeit träumen, auf den Plan rufen. Doch alleine läuft es bekanntlich nicht. Oft benötigt man Partner und fast immer braucht man Geld.
In dem Workshop mit dem Unternehmensberater Rudolf Rinck und dem Medientrainer Gerd Rapior werden anhand konkreter Fälle und fiktiver Beispiele Szenarien entwickelt, die helfen, eine Projektumsetzung zu ermöglichen.
Dabei spielt die Taktik sehr häufig eine große Rolle. Was zum Beispiel tun, wenn die Hausbank nicht umfangreich finanzieren will und man auf Förderinstitute und Bürgschaften angewiesen ist. Was geht, was nicht, woran muss man denken und auf welche Fallstricke muss man sich einstellen bzw. wie kann man ihnen erfolgreich ausweichen? Genau das ist der Part von Unternehmensberater Rudolf Rinck. Er hat sich auf diese Fragen spezialisiert, weiß wie man vorgehen muss, um Erfolg zu haben. Der Diplom Kaufmann ist bei der KfW offiziell gelistet und kennt die Zuschuss- bzw. Fördermöglichkeiten, die notwendigen Handgriffe und Kniffe. Er gilt in der Brache als äußerst erfolgreich.

Aber ein Produkt allein schafft noch keinen Gewinn, es muss bekannt gemacht und vertrieben werden.

Der vierfacher Journalistenpreisträger und Journalist Gerd Rapior beherrscht die Klaviatur der Vermarktung. Vor allen Dingen wenn es darum geht, durch die Nutzung geeigneter

Gerd Rapior mit Brille fröhlich

medialer Veröffentlichungswege zu einer Werbung zum „Nulltarif“ zu kommen. Gerd Rapior zeigt auf, wie man journalistische Netzwerke aufbaut, pflegt und für die Verbreitung seiner Botschaften nutzt. Darüber hinaus wird im Rahmen eines Performance-Trainings die professionelle Präsentation der angebotenen Produkte oder Dienstleistungen vor Geldgebern, Stakeholdern und Kunden vor laufender Kamera trainiert.

Der Workshop wird von Gerd Rapior und jeweils nach dem Bedarfsmodell von Rudolf Rinck oder Christian Maracke gemeinsam durchgeführt.

Christian Maracke MEDIA CONCEPT Gerd Rapior

<< zurück

 

Facebookgoogle_pluslinkedin

Medienseminar | Präsentationstraining

Erfolg ist kein Zufall

Medienseminar | Präsentationstraining | Medientraining

...weitere Seminare  >>

Erfolgreich sind Sie, wenn Sie sich mit prägnanten und klaren Botschaften präsentieren, also „gut rüberkommen“, wie es in der Mediensprache heißt. Wenn sie sich auch noch verständlich, sympathisch und authentisch darstellen, erreichen Sie fast immer die Rezipienten. Sie haben die Chance mit einem guten „Auftritt“ die hohe Reichweite in den Printmedien, Radio,TV und Internet für sich zu nutzen. Dabei stärken Sie gezielt Ihr Image und das Ihres Unternehmens und erhöhen damit auch die Motivation und Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter.
________________________________________________________________________

Erfahrungsberichte:

Flipchart

Sie wollen von Teilnehmern wissen, was das Seminar bringt und wie es ankommt ? Gern, klicken Sie auf das Foto. Dann kommen Sie zum Seminarbericht, weiteren Fotos und O-Tönen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Flipchart

Medientraining mit Amtsleiterinnen und Amtsleitern der Landeshauptstadt Kiel. Mit einem Klick auf das Bild erfahren Sie mehr.

 


Informationen zu unserem Workshops  „Jurisprudenz und Kommunikation“
sowie „Projektmanagement und Kommunikation“ finden Sie auf unserer Referenzseite, dort kommen Sie hin, wenn Sie genau HIER >> klicken.
_______________________________________________________________________

Individualtraining | Glaubwürdigkeit | Verbindlichkeit | Verständlichkeit

Ihre Stärken und Entwicklungspotenziale arbeiten wir für jeden einzelnen in unserem Training explizit heraus. Mit unterschiedlichen theoretischen und praktischen Übungen,   vor allem vor laufender Kamera, analysieren wir Ihre Kommunikationsfähigkeit. Wir geben Ihnen Hinweise zu Ihren Verhaltensmustern und erarbeiten ggf. Alternativen. In diesem Modul trainieren Sie mit unserer Unterstützung praxisorientiert Ihren Auftritt in Inhalt und Form zu Themen, die Ihr Unternehmen betreffen.

Videoaufnahmen

Die Arbeit mit Videoaufnahmen, bei denen jeder Teilnehmer sich selbst sieht bzw. erlebt und dadurch erfährt, wie er wirkt, wird ergänzt durch Übungen. Durch die intensive Arbeit mit dem Trainer wird der Auftritt individuell und sichtbar optimiert – auf der Grundlage aktueller Kommunikationswissenschaft. Ziel unseres Trainings ist, die Präsentation jedes Einzelnen nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen zu professionalisieren – denn Erfolg ist kein Zufall.

 Struktur

Will man Menschen für ein Thema begeistern, hat man gerade einmal 15 Sekunden Zeit, das Interesse der Gesprächspartner zu wecken, innerhalb von 30 Sekunden sollte man eine Botschaft in ihren Schwerpunkten präsentiert haben.

Eine große Herausforderung bei allen Auftritten, sei es gegenüber Mitarbeitern, dem Team, dem Auftraggeber oder der Öffentlichkeit ist: Wie formuliere ich präzise, knapp, verständlich und eindeutig? Wie erreiche ich dabei Verbindlichkeit, Glaubwürdigkeit und Sympathie bei meinen Zuhörern? All dies sind Komponenten für eine erfolgreiche Kommunikation. Sie wollen verstanden werden, sich durchsetzen und gleichzeitig überzeugend sein.

Daher liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Erarbeitung von Inhalten und deren logischem Aufbau. Wir vermitteln Ihnen Kenntnisse über Strukturierungshilfen, die es ermöglichen, auch in sehr kurzer Zeit die wichtigsten Informationen zu transportieren. Sie lernen, Ihre Botschaft in Kernsätzen zu strukturieren, mit Hilfe der Stimme und sprachlicher Gestaltungsmittel Hauptpunkte und Unterpunkte zu markieren – so bildet sich für Ihre Zuhörer ein logischer “roter Faden“.

Im Training werden in diesem Zusammenhang neben dem Umgang mit den Multiplikatoren im Hause auch die Arbeit mit der Presse thematisiert und trainiert. So lernen Sie etwas über Vorgespräche mit Journalisten, Medienstrategien, den Auftritt vor der Kamera oder dem Hörfunkmikrofon, auf Pressekonferenzen oder in Pressegesprächen, Statements oder Interviews.

Detaillierte Informationen erhalten über diese Links:

Nutzen

Wir gehen in diesem Modul der Frage nach, wie man die Medien für sich nutzen kann und wie eine professionelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit funktioniert. Das beginnt mit dem Aufbau von Medienkontakten, geht weiter über die Aufbereitung der Themen nach Grundsätzen journalistischer Arbeit.

Probleme

Unsicherheit – sorgt dafür, dass Inhalte abgeschwächt werden
Reserviertheit – verhindert Nähe und schafft Distanz
übertriebenes Selbstbewusstsein – wirkt überheblich und arrogant

Ziel

Unser Ziel ist es, nicht nur die Auftritte jedes einzelnen vor Journalisten (Pressekonferenzen oder Interviews), Kamera und Mikrofon sondern auch bei Kundenkontakten, Treffen mit Geschäftspartnern, Verhandlungen, Unternehmenspräsentationen, Reden, Begrüßungen, Podiumsdiskussionen, Krisensituationen oder Talk Shows – also in jeder Hinsicht –  zu perfektionieren. Seine umfassenden Erfahrungen aus einer fast 25jährigen Tätigkeit als NDR Fernsehredakteur kommen dabei den Seminar-teilnehmern zugute.

Der langjährige NDR-Fernsehredakteur und vierfache Preisträger Gerd Rapior und sein Team legen großen Wert darauf, dass die Inhalte und Ziele des Medienseminars  mit dem Auftraggeber abgesprochen und auf die Bedürfnisse bzw. Wünsche der Seminarteilnehmer passgenau abgestimmt werden.

Herausforderung

Die Herausforderung bei allen Auftritten ist stets:  Wie sage ich was in einer äußerst kurzen Zeit? Werde ich gut und richtig verstanden? Wirke ich verbindlich, sympathisch und glaubwürdig? Nur wenn es gelingt, eigene Botschaften professionell zu präsentieren, wir sagen: „richtig rüber zu bringen“, hat sich der Auftritt gelohnt und zwar zur kostenlosen Werbung in eigener Sache. Und das in der weiten Öffentlichkeit, aber auch vor Multiplikatoren, in kleiner Runde oder einem großem Publikum. So ist sichergestellt, dass Ihre Botschaften ankommen und von Ihren Gesprächspartnern, den Medien, der Politik, den Kunden, Mitarbeitern, Ihren Gästen aber auch den Lesern, Zuhörern und Zuschauern geglaubt werden. Strategische „Auftritte“ dieser Art sind in der heutigen Geschäftswelt nahezu unverzichtbar.

Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist die Notwendigkeit eines professionellen Auftrittes in der internen Kommunikation. Die in den Medienseminaren trainierten Mechanismen und besprochenen Verhaltensmuster sind im Kern für jede kommunikative Situation anwendbar.

Das alles ist im Grunde „Handwerk“, das man erlernen, besser gesagt trainieren kann, vor allem dann, wenn man nachhaltigen Erfolg erzielen möchte.

Trainer

Gerd Rapior, er selbst hat jahrelang als  Fernsehredakteur beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) gearbeitet, und sein Team gehören zu einer Gruppe ausgewiesener Journalisten und Medienfachleute, die schon lange „im Geschäft“ sind und hauptberuflich, also quasi täglich, mit der Materie umgehen. So ist es möglich, die Seminarteilnehmer vor laufender Kamera praxisbezogen zu trainieren. Es ist sozusagen das „tägliche Brot“ der Seminarleiter: Sie wissen was wichtig ist und worauf es normalerweise – aber auch in Krisensituationen – ankommt, um optimal mit den Medien umgehen und sich vor Kamera und Mikrofon professionell präsentieren zu können. In den Seminaren arbeiten Gerd Rapior und sein Team von MEDIA-CONCEPT an den persönlichen Verhaltensmustern in den Bereichen Sprache, Gestik, Mimik, Präsens und optimieren die Inhaltsstrukturen.


Philosophie
                                                             

Ziel des Medienseminars ist es, den Teilnehmern deutlich zu machen, dass jede Presseaktivität eine Werbung zum Null-Tarif sein kann, zumindest dann, wenn diese Gelegenheit optimal genutzt wird. So wird der Umgang mit der Presse, das Vorgespräch mit Journalisten, das Thema Medienstrategie, der Auftritt vor der Kamera oder dem Hörfunkmikrofon, das Statement oder Interview in  theoretischen und praktischen Übungen trainiert. Hierbei wird auf die Gesamtpräsentation einschließlich der Mimik und Gestik sowie des Outfits großen Wert gelegt. Ein weiteres Schwergewicht  liegt bei dem Aufbau und der Erarbeitung von Inhaltsstrukturen, die es ermöglichen, auch in einer sehr kurzen Sende- bzw. Auftrittszeit die wichtigen Informationen und Botschaften Ihres Hauses, gerade auch in Krisensituationen, deutlich und komprimiert zu vermitteln. Das gilt gleichermaßen auch für den Umgang mit den Printmedien (Presseerklärungen) oder für Reden, Konferenzschaltungen, Podiumsdiskussionen  und viele andere Gelegenheiten.

Konzept

Das Medienseminar und die Trainings werden von Gerd Rapior und seinem Team auf Ihren Bedarf und ihre konkreten Erfordernisse abgestimmt. Filme, sogenannte

Porträt Gerd Rapior

Schnellformulierungs– und Korkenübungen sowie die berühmten Insiderkniffe ergänzen die praktischen Übungen, bei denen jeder Teilnehmer sich selbst sieht bzw. erlebt und dadurch erfährt, wie er wirklich auf seine Umwelt wirkt.  Mit der Begleitung (Korrektur) durch den Trainer wird  der Auftritt ganz individuell und deutlich optimiert.

Ziel unseres Trainings ist nicht, die Auftritte der Teilnehmer zu „uniformieren“. Wir wollen die Präsentation jedes Einzelnen nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen professionalisieren.

Für das Medientraining wurden Auffrischungs- und Fortsetzungsmodule erarbeitet.

…weitere Seminare  >> 

 

Facebookgoogle_pluslinkedin

Seminare

… Medientraining, Medienseminar und Präsentationsseminar

Wir bieten alle Seminare als Einzeltrainings oder Gruppentrainings an.

Die Trainer

Medienseminare sowie das erfolgreiche Mediencoaching, Kommunikationscoaching, Rhetorikcoaching, das Performancecoaching und Präsentationscoaching wird seit Jahren  vom langjährigen NDR-Fernsehredakteur Gerd Rapior und Medientrainer sowie seinem Team von MEDIA-CONCEPT sehr erfolgreich, unter anderem mit Spitzenpolitikern, Unternehmensführern, Vorständen, Pressesprechern, Mitarbeitern des gehobenen und mittleren Managements sowie des Vertriebes durchgeführt. In unseren Seminaren setzen wir regelmäßig eine Kamera ein, damit jeder Teilnehmer erfährt, wie er wirklich auf seine Umwelt wirkt. Durch die professionelle Begleitung wird jeder einzelne in seinem Verhalten optimiert bzw. professionalisiert. Wir setzen auf praktische Übungen, Rollenspiele, Selbstreflexion, Filmbeispiele und vermitteln Insiderkniffe. Selbstverständlich gehören zu unserem Seminarportfolio das Thema Inhaltsstrukturen (strukturiert Sprechen und Botschaften klar und verständlich in kurzer Zeit vermitteln), Sprechübungen sowie der Einsatz von Mimik und Gestik.

Gerd Rapior, der auf jahrelange Erfahrungen als Fernsehjournalist beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) zurrückgreifen kann, und sein Team legen großen Wert darauf, dass die Inhalte des Medienseminars passgenau mit dem Auftraggeber abgesprochen und auf die Bedürfnisse bzw. Wünsche der Seminarteilnehmer abgestimmt werden. Das Training perfektioniert nicht nur die Auftritte jedes einzelnen vor Journalisten (Pressekonferenzen oder Interviews), Kamera und Mikrofon, sondern auch bei Kundenkontakten, Treffen mit Geschäftspartnern, Verhandlungen, Unternehmenspräsentationen, Reden, Begrüßungen, Podiumsdiskussionen, Krisensituationen oder Talk Shows, also in jeder Hinsicht eines internen und externen Auftritts.

 

Facebookgoogle_pluslinkedin

Moderationstraining

Erfolg ist kein Zufall

Es gibt als  Repräsentant eines Unternehmens zahlreiche Möglichkeiten in die Rolle des Moderators schlüpfen zu müssen. Seien es Veranstaltungen des Unternehmens, Feierlichkeiten, Firmenjubiläen, Kundenevents oder Mitarbeiterfeste.
Und ihr Job im Scheinwerferlicht der Bühne ist es, charismatisch, charmant und unterhaltend durch die Veranstaltung zu führen. Sie begrüßen die Gäste, führen Interviews und leiten mit eleganten Moderationen von einem „Bühnenereignis“ zum nächsten über.
Sie stehen im Rampenlicht und sind auch für den zeitlichen Ablauf aller Höhepunkte  und Unterhaltungselemente verantwortlich.

Es ist daher sehr wichtig, dass Sie die Aufgaben des Conférenciers beherrschen, also mit einem lockeren Auftritt und unterhaltsamen Formulierungen die Zuschauer an sich binden.

Ihren Auftritt sollten Sie als lohnende Möglichkeit der persönlichen Präsentation nutzen. Sie zeigen was Sie können, präsentieren sich in einer ganz anderen Rolle. Die Zuschauer erleben Ihre Souveränität, Ihren Sprachwitz, Ihre Freundlichkeit und Gewandtheit.

Und seien Sie versichert, dass letztlich auch die Moderation mediales Handwerk ist und trainiert werden kann.

Zum Moderationstraining gehören

  • ein Strukturtraining,
  • ein Präsentationstraining (Rede bzw. Moderation)
  • Schnellformulierungsübungen für das freie Sprechen
  • die Planung der Veranstaltung,
  • Protokolltraining (die richtige Anrede bei den richtigen Gästen)
  • Sprechtraining
  • Interviewtraining
  • verschiedene Übungen zu den Themenbereichen: „ungeplante Überraschungen“, „Spritzigkeit“ und „Schlagfertigkeit“

Der Journalist und Moderator Gerd Rapior und sein Team von MEDIA-CONCEPT machen Sie fit für eine perfekte Moderation. Und dabei muss es nicht nur um den unterhaltsamen Part eines Events gehen, sondern auch um die Präsentation des Könnens Ihrer Firma, die Qualität Ihrer Produkte und Ihre Leistungen. Wenn Sie die Klaviatur beherrschen, werden Sie sich eloquent, unterhaltsam, spannend und informativ präsentieren können. Das Training  stärkt ihre Souveränität und gibt Ihnen Sicherheit. Sie erzielen ein hohes Ansehen für sich und Ihr Unternehmen. Denn positive Erlebnisse bleiben den Gästen bzw. Veranstaltungsteilnehmern in Erinnerung. Ein nachhaltiges PLUS für Sie und ihr Unternehmen.

…die Erfahrung macht es

Der Fernsehjournalist Gerd Rapior kann auf  jahrelange Erfahrungen in diesem Bereich zurückblicken. Er hat zahllose Moderationen im Auftrag des NDR, vieler Unternehmen und Verbände durchgeführt. Dabei handelt es sich um Informationsveranstaltungen, Einweihungen (zum Beispiel ein namhaftes Hotel in Hamburg) mit Show-Anteilen bzw. Unterhaltungsbestandteilen, Bürgerpreisverleihungen, Künstlerpräsentationen, Parlamentsveranstaltungen, Wettbewerbe, Pressekonferenzen, Informationsveranstaltungen, Präsentationsveranstaltungen und Podiumsdiskussionen.

Auf Wunsch unterstützen wir Sie mit unserem Netzwerk auch gerne bei konkreten Veranstaltungsprojekten oder Events. Wir helfen bei der Planung Ihrer Veranstaltung, entwickeln die Inhaltsstrukturen, machen Vorschläge für Ihre Rede bzw. Moderation, entwickeln inhaltliche Botschaften, garnieren diese gegebenenfalls mit den berühmten       „flotten Sprüchen“ und trainieren dann minutiös ihren Auftritt in dem Gesamtambiente.

Rede-Training >>

<< zurück

Facebookgoogle_pluslinkedin

Gruppentraining

Erfolg ist kein Zufall

Schwerpunkt der Trainingsarbeit von Gerd Rapior und seinem Team von MEDIA-CONCEPT sind die in der Branche vielfach so genannten Ultra-Trainings. Das sind Seminare mit Protagonisten aus einem Unternehmen oder einem Verbund.
In dieser Trainingseinheit können sich die Teilnehmer nicht nur auf die Themen und Hintergründe ihres Unternehmens bzw. ihrer Institution konzentrieren, sondern auch mögliche interne Kommunikationsprobleme und Konfliktpunkte offen ansprechen und ausräumen.

Seminarleiterin Internet Gerd Rapior

In diesen praxisbezogenen Seminaren werden häufig auch einheitliche Präsentations- und Inhaltsstrukturen  entwickelt, die für ein positives Erscheinungsbild mit vielen Vermarktungsmöglichkeiten sorgen. An dem Coaching nehmen in der Regel aus 4-6 Teilnehmer aus einem Unternehmen teil. Diese Seminarform wird von vielen Entscheidungsträgern bevorzugt, weil sich der Trainer in der kleinen Gruppe die Zeit nehmen kann, mit jedem Teilnehmer  individuell zu arbeiten.

Ziel des Firmen-Ultra ist es, dass jeder Teilnehmer das Unternehmensbild mit seinen Inhalten einheitlich nach außen trägt und darüber hinaus fit gemacht wird, um mit Kritik und Rückfragen professionell umgehen zu können. Die Mitarbeiter werden dadurch auch zum multiblem Werbeträger der besonderen Art für das Unternehmen.

Selbstverständlich bieten wir auch Trainingsmodule für „gemischte“ Medienseminare an, die wir seit Jahren mit Teilnehmern aus unterschiedlichen Unternehmen und Branchen erfolgreich durchführen.

Für diese Seminarform entwickelt der Fernsehjournalist und Journalistenpreisträger Gerd Rapior mit seinem Team von MEDIA-CONCEPT ein für Ihr Unternehmen oder Ihre Institution passgenaues Trainingsprogramm.

 

Einzeltraining >>

<< zurück

 

Facebookgoogle_pluslinkedin

MODERATIONEN

… die professionelle Moderation

Es ist schon lange kein Geheimrezept mehr und bei vielen mittlerweile eine Selbstverständlichkeit, dass man sich bei der Präsentation von Produkten, bei Firmenveranstaltungen verschiedenster Art oder Podiumsdiskussionen einer professionellen Unterstützung bedient. Und dabei spielt die Größe des Unternehmens oder der Organisation keine Rolle.

Ein Produkt oder eine Unternehmensbotschaft kann noch so gut oder interessant sein, richtig wahrgenommen wird sie erst, wenn „die Verpackung“ stimmt, d.h., wenn sie optimal und professionell präsentiert und serviert wird.
Genau das garantiert Gerd Rapior nach seiner mehr als 20jähriger Tätigkeit als Fernsehjournalist. Die Moderation gehört zu seinem Handwerk; er hat mittlerweile Veranstaltungen der unterschiedlichsten Art und Größe moderiert und dabei Produkte, Vorhaben und Botschaften mit nachhaltigem Erfolg präsentiert. Darunter waren zahlreiche Moderationen im Auftrag des NDR, vieler Wirtschaftsunternehmen (u.a. Einweihung eines

 

 

Interview mit Minister Pegel

großen Luxushotels in Hamburg) politischer Organisationen und Einrichtungen, staatlicher Stellen, Verbände durchgeführt. Dabei handelt es sich um Informationsveranstaltungen, Einweihungen mit Show-Anteilen und Unterhaltungsbestandteilen, Bürgerpreisverleihungen, Jugendwettbewerbe und andere Wettbewerbe, Pressekonferenzen, Unterhaltungs- und Präsentationsveranstaltungen sowie Podiumsdiskussionen. (Bild: Gerd Rapior im Interview mit Verkehrsminister Christian Pegel | Mecklenburg-Vorpommern).

Hier folgen als Referenz noch zwei Beispielfotos vom Unternehmerforum des Baustoffverbandes VERO im Steigenberger Hotel in Braunschweig:

 

 

Moderator Gerd Rapior

Gruppenfoto sitzend

Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Referenzliste. Gerd Rapior wird Ihnen sehr gern die erforderlichen Auskünfte erteilen.

<< zurück

 

Facebookgoogle_pluslinkedin