Krisenkommunikations-Training

Krisenkommunikations-Training  –  Konfliktkommunikations-Training                                                 

… sie kommen ohne jede Vorankündigung und meist zur Unzeit

Unfälle im Unternehmen, Entlassungen, schlechte Produktbewertungen, der Rückruf fehlerhafter Waren oder verunreinigter bzw. falsch deklarierter Lebensmittel. Die Liste könnte man beliebig fortsetzen. Einige Beispiele, um schnell in die Negativschlagzeilen der Medien zu kommen. Skandal-Themen, über die bekanntlich Zeitungen, Hörfunk und Fernsehen gern berichten. Und so kann man auch schon mit relativ kleinen Problemen unverhofft  in den Gazetten landen.

Das Problem: Die Berichterstattung schadet meist massiv dem Unternehmen, sorgt für

Journalists making media interview Internet Gerd Rapior

einen gravierenden Imageverlust und man kann nicht davonlaufen. Gerade auch in Insolvenzverfahren ist eine professionelle Kommunikation von besonderer Bedeutung. Und das nicht nur dann, wenn ein Neuanfang geplant ist und wieder durchgestartet werden soll. Im Rahmen des Krisenkommunikationstrainings haben wir uns genau auf diese speziellen Fälle konzentriert. Bei  Ereignissen dieser Art sind Souveränität, Glaubwürdigkeit, Verbindlichkeit, ein sicheres Auftreten und ein kühler Kopf gefragt. Aber auch der professionelle Umgang mit der Krise ist mediales Handwerk. Wir begleiten die in Schieflage geraten Unternehmen und sorgen dafür, dass, soweit wie möglich, das Unternehmen selbst und seine handelnden Personen in der öffentlichen Wahrnehmung „unbeschädigt“ bleiben. In diesem Zusammenhang können wir auf eine Reihe von Erfolgen verweisen.

… die Prävention

Nicht erst wenn Konfliktsituationen eingetreten sind und Ihr Unternehmen oder Ihre Institution im Rampenlicht steht, sollte der Krisen-Medienauftritt trainiert werden. Es ist wie mit der Geschichte des Regenschirms. Geht man mit ihm spazieren, regnet es meistens nicht, ohne ihn, gießt es in Strömen.

Ziel unseres Präventiv-Trainings ist es, Sie und Ihr Unternehmen vor Imageschäden zu bewahren.

Der Journalist Gerd Rapior und sein Team von MEDIA-CONCEPT erarbeiten anhand Ihres Unternehmensprofils mit Ihnen mögliche und realistische Krisenszenarien und bereiten Sie auf einen optimalen Umgang mit dem Konflikt vor. Dazu gehört bei uns auch die Entwicklung von Entlastungsstrategien und selbstverständlich das professionelle Auftreten in Pressekonferenzen, in Verhandlungen sowie vor Kamera und Mikrofon. Das Coaching findet unter realen Bedingungen (Kommunikationsdruck) statt. Ziel ist es, die Situation zu beruhigen, aus dem Rampenlicht der Medien zu kommen und das öffentliche Meinungsbild positiv zu beeinflussen. Die Erfahrung zeigt, dass dies absolut funktionieren kann, wenn man die Klaviatur beherrscht.

…die Erfahrung zählt

Gerd Rapior mit Brille

In der Vergangenheit haben der Fernsehjournalist Gerd Rapior und sein Team von MEDIA-CONCEPT Trainingsreihen dieser Art unter anderem mit Unternehmen des Gesundheits- und Verkehrswesens (Schiene und Straße), der Personenbeförderung, der Immobilienbranche, einer sehr großen Lebensmittelkette, der Wohnungswirtschaft, der Entsorgungswirtschaft, der Energieerzeugung, der Finanzwirtschaft, Konzernen, die auf dem Weltmarkt operieren, Verbänden und Behörden sehr erfolgreich durchgeführt.

Facebookgoogle_pluslinkedin