Klee und Kandinsky – eine Künstlerfreundschaft

Das blaue Pferd von Franz Marc
Foto: Gerd Rapior

DSC07775Für den der nach München kommt, ist der Besuch des Lenbachhauses geradezu ein Muss. Denn hier findet der interessierte Besucher zahlreiche Kunstwerke, die von weltberühmten Expressionisten stammen, die zu der Gruppe „Der Blaue Reiter“ gehörten. Namhafte Künstler, darunter Wassily Kandinsky, Franz Marc, August Macke, Gabriele Münter, Alexej von Jawlensky, Paul Klee, Marianne von Werefkin, um nur einige zu nennen, sind in dem vor einigen Jahren völlig umgebauten Museum zu sehen.Und wer jetzt in die bayerische Landeshauptstadt kommt, kann noch eine Besonderheit genießen. Das Lenbachhaus widmet den beiden Künstlern Paul Klee und Wassily Kandinsky und ihrer Jahrzehnte langen Freundschaft eine Sonderausstellung, die gerade eröffnet wurde und bis zum 24. Januar 2016 zu sehen ist. Der Direktor des Zentrums Paul Klee in Bern, Peter Fischer, bezeichnete die beiden Künstler als das Traumpaar der Kunstgeschichte. In der Ausstellung „Klee und Kandinsky – Nachbarn, Freunde, Konkurrenten“ sind fast 200 Werke zu sehen. Die Künstler lernten sich 1911 im Münchner Stadtteil Schwabing kennen. Kandinsky bezog seinen Freund in die Arbeit der Künstlergruppe „Der Blaue Reiter“ein. Klee und Kandinsky gelten als Gründungsväter und Schrittmacher der abstrakten Kunst. Zugleich gingen Klee und Kandinsky als eines der großen Freundespaare in die Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts ein.  Klee und Kandinsky waren über beinahe 30 Jahre freundschaftlich, wenngleich nie distanzlos, miteinander verbunden. (Wassily Kandinsky)

DSC07761

(Paul Klee)

Die Ausstellung gliedert sich in sieben große Themenbereiche, die den künstlerischen Austausch von Klee und Kandinsky eindrücklich und auch voller Überraschungen und neuer Erkenntnisse veranschaulichen und im wesentlichen den Lebens­ und Werkchronologien folgen.

Den Besuch des Lenbachhauses in München empfehlen wir als Kundenevent.

Facebookgoogle_pluslinkedin

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *